Home/2016, Aus der Presse/Bei Schmees gefertigte Cragg-Skulptur glänzt

Tony Cragg (66), weltbekannter englischer Künstler, Dozent und viele Jahre Direktor der Düsseldorfer Kunstakademie, lässt seine anspruchsvollen Groß- Plastiken in den Edelstahlwerken Schmees in Langenfeld beziehungsweise Pirna herstellen. Mehr als 80 Objekte aus den Schmees-Werken sind inzwischen weltweit zu sehen. Zur feierlichen Eröffnung der Ausstellung „Sculptures“ in Paris vor wenigen Tagen waren jetzt Firmenchef Clemens und Ehefrau Carla Schmees sowie Johann Unglaub, Geschäftsführer des Werkes in Pirna, eingeladen. Die Ausstellung in der angesehenen Galerie Thaddeus Ropac dauert bis 30. Juni und zeigt exklusiv Cragg-Skulpuren. Die „Kunstschmiede“ Schmees fertigte dafür eine 3,10 Meter hohe Edelstahlskulptur mit einem Gewicht von 3700 kg. Das Kunstwerk mit dem Namen New Japan wurde in gut 3500 Stunden in Handarbeit hochglanzpoliert.

Wem der Weg nach Paris zu weit ist, der sollte sich in Wuppertal Craggs im Jahre 2008 eröffneten Skulpturenpark namens“Waldfrieden“ ansehen
Artikel erschienen in der : Rheinischen Post, Ausgabe 11.03.2016

Alle Rechte vorbehalten. © Rheinische Post. Jegliche Nutzung oder Veröffentlichung sowie die Weitergabe an Dritte bedarf einer vorherigen ausdrücklichen, schriftlichen Genehmigung.

Fotos: Schmees

Download

Pressebericht Rheinische Post vom 03.03.2016

Dateityp: pdf, 205.6K
Letzte Änderung: 11.03.16

03.03.2016|